Trotz Corona ins Ausland – wieso jetzt nach Kroatien?!

Trotz Corona ins Ausland – wieso jetzt nach Kroatien?!

Lesedauer: 5 Minuten

Diesen Beitrag haben wir bereits vor 3 Wochen geschrieben, allerdings jetzt erst verspätet gespostet. Wir finden es aber sehr interessant, aus der heutigen Perspektive zurück zu blicken…

Unser aller Reiseverhalten hat sich durch die Corona-Pandemie drastisch verändert. Pläne wurden durchkreuzt und der Tourismus ist nahezu komplett zum Erliegen gekommen. Du möchtest trotz Corona ins Ausland? Das können wir vollkommen verstehen. Natürlich ist es zur Eindämmung der Pandemie wichtig, die Mobilität zu reduzieren. Wir erklären dir in diesem Beitrag, wie du trotzdem guten Gewissens und trotz Corona ins Ausland reisen kannst, was du zu beachten hast und natürlich: was wir jetzt eigentlich in Kroatien machen!

Die Hintergrund-Story

Für alle, die uns noch nicht so lange kennen, müssen wir erstmal ein wenig in die Vergangenheit ausschweifen. Wir sind 2018 das erste Mal richtig weit verreist. Es ging erst nach Malaysia, dann nach Neuseeland und zum Schluss nochmal auf Bali – für 9 Monate. Spätestens nach diesem Abenteuer war unsere Reiselust geweckt. Wir wollten die ganze Welt entdecken! Als wir im Sommer 2019 dann wieder in Deutschland angekommen waren, haben wir erstmal mit dem Studieren angefangen und bereits fleißig Reisepläne geschmiedet – Norwegen, Island, Südostasien, …

Wie wir alle wissen, wurden alle Pläne Anfang 2020 über den Haufen geworfen, weil Corona Reisen ins Ausland nicht mehr zugelassen hat. Wir waren außerdem im Februar 2020 in die Nähe unserer Uni gezogen, was sich durch Online-Vorlesungen dann leider überhaupt nicht gelohnt hat. Leider waren wir für mindestens ein Jahr an die Wohnung gebunden. Dennoch war uns die ganze Zeit klar: wir möchten trotz Corona ins Ausland! Natürlich verantwortungsbewusst, mit Rücksicht auf die aktuelle Infektionslage und ohne eine Gefahr für andere darzustellen. Ein Auslandssemester war für uns auch ein ganz großer Wunsch – dazu aber in einem anderen Beitrag demnächst mehr.

Auswandern light

Ende Januar 2021 sind wir dann sehr spontan auf die Idee gekommen: “Wieso müssen wir eigentlich hier in Deutschland sitzen, wenn doch sowieso alles online ist? Ist das nicht die perfekte Chance, um für eine längere Zeit im Ausland zu leben? Von dort aus zu studieren und zum Beispiel das Meer direkt vor der Tür zu haben?” Da wir eine Kündigungsfrist von drei Monaten hatten, war der Mai der frühestmögliche Monat, in dem wir losfahren konnten. Da im Juni die Prüfungen anstehen und wir im Juli oder spätestens im August ins Auslandssemester aufbrechen wollen, war der Mai die einzige Möglichkeit für uns, diese besondere Erfahrung zu machen – es ist quasi Auswandern light.

Trotz Corona ins Ausland - Und jetzt?

Jetzt sitzen wir also hier in Kroatien. Wir wohnen hier ganz normal, wie wir es in Deutschland auch getan hätten, aber haben diese atemberaubende Aussicht vor Augen und die Welt zu Füßen liegen!

Der Plan ist es jetzt also, weiter von hier aus zu studieren und an den freien Tagen die nördliche Adriaküste Kroatiens zu erkunden, von den Bergen Zentral-Istriens aus eine beeindruckende Aussicht zu genießen und wunderschöne Seen und Wasserfälle zu bestaunen.

Wir befinden uns in der Gespanschaft Primorje-Goranska, die zur Kvarner Bucht mit ihren bekannten Inseln Krk, Cres und Rab und zahllosen anderen gehört. Insgesamt haben wir bei Google Maps bereits über 70 Orte für unsere Zeit hier in Kroatien markiert, die es zu entdecken gilt. Es wird also einiges zu berichten geben!

Corona-Regeln bei der Einreise nach Kroatien (Stand: 05.05.2021)

img_1131.jpg

Wir haben es geschafft, wir sind trotz Corona ins Ausland gereist und das ganze guten Gewissens. Worauf du achten musst und was darüber hinaus noch gut zu wissen ist, wenn du in Zeiten von Corona ins Ausland reisen möchtest, erfährst du jetzt!

Bevor wir nach Kroatien losgedüst sind, haben wir in Deutschland einen kostenlosen Antigen-Schnelltest (BVT/BAT) in der Apotheke gemacht. Dieser durfte bei der Einreise nach Kroatien nicht älter als 48 Stunden sein. Dann mussten wir ein Einreiseformular ausfüllen, in dem wir unsere Kontaktdaten, den Grund unserer Einreise und Name und Adresse unserer Unterkunft angeben mussten. Außerdem musste das Testergebnis hochgeladen werden. Wir waren dann zunächst davon ausgegangen, dass wir uns in Kroatien innerhalb von 10 Tagen nochmal testen lassen müssten, weil wir “nur” einen Schnelltest und keinen PCR-Test gemacht haben. Diese Regel wurde aber am Tag nach unserer Ankunft wieder abgeschafft, sodass wir weder in Quarantäne noch zum Test mussten.

Aktuell ist es so, dass Einreisende nur in eine 10-tägige Quarantäne müssen, wenn sie sich vor der Einreise nicht haben testen lassen. Diese Quarantäne kann durch einen Test in Kroatien beendet werden. Sie endet aber spätestens nach 10 Tagen – auch ohne Test. Weitere Möglichkeiten sind ein PCR-Test, eine Impfung oder die Genesung von COVID-19. Weitere Infos findet ihr unter: https://mup.gov.hr/uzg-covid/deutsch/286213

Die Grenzkontrollen waren auch sehr easy. Von Deutschland nach Österreich mussten wir eine Weile warten, wurden dann aber auf der Transit-Spur einfach durchgewunken. Von Österreich nach Slowenien gab es (bei uns) gar keine Kontrolle und bei der Einreise nach Kroatien mussten wir unsere Personalausweise, die Testergebnisse unserer negativen Antigen-Schnelltests, eine Buchungsbestätigung und das Einreiseformular (alles in ausgedruckter Form) vorzeigen.

Corona-Regeln in Kroatien

Im Gegensatz zu Deutschland haben viele Geschäfte und auch Hotels und Gastronomie geöffnet – allerdings mit besonderen Regeln. In Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln gilt eine Maskenpflicht. Genau so im Freien, wenn der Mindestabstand von 1,5m nicht gewährleistet werden kann. Hotels dürfen in ihren Restaurants nur Hotelgäste bedienen. Andere Restaurants, Bars und Cafés bieten Speisen und Getränke nur im Außenbereich oder to go an. Außerdem ist uns aufgefallen, dass die Öffnungszeiten von Restaurants und Geschäften teils stark von denen bei Google angegebenen Zeiten abweichen. Also gilt: im Zweifelsfall lieber einmal vorher anrufen.

Wichtig ist selbstverständlich, die Regeln, die wir auch von zu Hause kennen, einzuhalten. Wenn wir uns selbst an Abstände, Hygieneregeln und das Tragen einer Maske halten, können wir ruhigen Gewissens verreisen und stellen keine Gefahr für uns und andere dar. Wir sind mit dem Auto verreist und haben keine Zwischenstopps gemacht, sodass wir auch keinen Menschen begegnet sind.

Rückkehr nach Deutschland

Mit den Einreisebestimmungen für die Rückkehr nach Deutschland haben wir uns bislang noch nicht so genau befasst – wir leben im hier und jetzt und genießen den Moment!

Unser derzeitiger Wissensstand ist, dass wir uns vor der Rückfahrt testen lassen, ein Einreiseformular ausfüllen, dann in Deutschland für maximal 14 Tage in Quarantäne müssten oder uns nach frühestens 5 Tagen durch einen Test aus der Quarantäne befreien lassen könnten. Da sich die Regeln aber bis zu unserer Rückreise noch ändern könnten, warten wir erst einmal ab.

Der weitere Plan für unsere Zeit im Ausland

Voraussichtlich werden wir bis Anfang Juni hier in Kroatien bleiben. Hoffentlich wird das Wetter bis dahin noch sommerlicher, sodass wir auch im Meer baden können. Ab Mitte Juni stehen unsere Prüfungen an, die wir dann in einem südtirolischen Alpenpanorama absolvieren werden. Anschließend geht’s dann voraussichtlich Anfang Juli zurück nach Deutschland, ehe es uns dann einmal auf die andere Seite der Welt verschlägt…

Wir hoffen, du fandest unseren Beitrag interessant und kannst jetzt guten Gewissens trotz Corona ins Ausland reisen. Wenn trotzdem noch Fragen offen geblieben sind oder du uns einfach deine Meinung zu unseren Plänen schreiben möchtest, würden wir uns über einen Kommentar freuen.

Bis zum nächsten Mal,

Anni & Luca

COMMENTS

Reiseziele

Wir wollen die Welt entdecken! Bist du dabei?

Reiseplanung

Wie oft wünscht man sich am Urlaubsort, vorher besser geplant zu haben oder dieses oder jenes vorher gewusst zu haben? Wir haben dir unsere besten Reisetipps aufgeschrieben, damit dein nächstes Abenteuer garantiert zum Erfolg wird!